Airbus arbeitet an fliegenden Autos

Airbus, fliegende Autos
Foto: Airbus

Der private Helikoptermarkt schwächelt, diesem Trend will Airbus mit fliegenden Autos begegnen. Die geplanten Viersitzer mit Elektroantrieb sollen bereits 2019 erstmals Passagiere durch die Luft befördern.

Die fliegenden Autos sollen senkrecht starten und Landen können. Das Projekt verantwortet Guillaume Faury, Chef der Hubschraubersparte bei Airbus. Am deutschen Airbus Standort Donauwörth sowie am Entwicklungsstandort Ottobrunn soll ein Demonstrator-Modell in Originalgröße gebaut werden. Bereits im nächsten Jahr soll es zunächst unbemannt abheben. Damit arbeitet der Flugzeugbauer bereits an zwei Programmen für die autonome Luftfahrt.

Anzeige

Piloten nur in der Anfangsphase

Die Senkrechtstarter-Taxis bieten Platz für vier Passagiere. Anfangs bedeutet es, dass drei Fahrgäste plus einem Piloten an Bord sein werden. In kommenden Phasen sollen die fliegenden Autos sich autonom bewegen können. Genauere Angaben zu möglichen Geschäftsmodellen oder Lösungen zu gesetzlichen Hürden werden von Airbus allerdings noch nicht gemacht. Auch die Markteinführung ist noch ungewiss.

Bleibt die Frage – welche Verkehrsträger werden den Anfang im Bereich autonomer Transportsysteme machen: Straßen, Meer oder Luft?

Anzeige
Über Tim Meinken 197 Artikel

Digitalisierte Frohnatur, Glücklicher Ehemann und zweifacher Vater. Er arbeitet als Produktmanager Social Media / Online (DVZ und BlueRocket) zudem ist er als Autor in Hamburg tätig.
Hier können Sie Kontakt zu mir aufnehmen:

1 Trackback / Pingback

  1. Deutsches Lufttaxi Volocopter beliebt bei Autokonzern Daimler • Blue Rocket

Kommentar verfassen