Drohnen mit Flammenwerfer helfen bei Chinas Müllentsorgung

Flammenwerfer Dronhe, flamethrower drone

Eine Drohne mit montiertem  Flammenwerfer klingt zwar nach etwas aus dem nächsten Teil von „Fast & Furious“, aber dahinter verbirgt sich ein ernstes Geschäftsmodell. In China nutzt der Stromanbieter der Stadt Xiangyang sie, um die Stromleitungen von Müll zu befreien.

Sicherlich keine generelle Lösung

Die Säuberung auf Strommasten ist eine wichtige Aufgabe. Müll kann oftmals zu Störungen oder großflächigen Stromausfällen führen. Dennoch würden deutsche Behörden sicherlich einen Antrag von E.on, Vattenfall oder RWE für eine Flammenwerfer-Drohne lachend ablehnen. Die Gefahren einer abstürzenden Drohne mit dieser Bewaffnung oder ein fehlgeleiteter Feuerstoß sind rechtlich – sagen wir problematisch. Mehr zur rechtlichen Situation von Drohnen in der EU.

In China scheint das Konzept immerhin in einer Stadt über diese Hürde gekommen zu sein und sieht man dem entspannten Piloten im Video zu, scheinen die Arbeiter auch sehr zufrieden mit der Methode zu sein. Immerhin entfällt so das Besteigen der einzelnen Masten und die Müllentfernung per Hand.

Anzeige
Über Tim Meinken 173 Artikel

Digitalisierte Frohnatur, Glücklicher Ehemann und zweifacher Vater. Er arbeitet als Produktmanager Social Media / Online (DVZ und BlueRocket) zudem ist er als Autor in Hamburg tätig.
Hier können Sie Kontakt zu mir aufnehmen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen