Ford vernetzt Autos mit Amazon

Amazons künstliche Intelligenz Alexa wird über das Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford Sync 3 eingebunden. (Foto: Ford)
Amazons künstliche Intelligenz Alexa wird über das Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford Sync 3 eingebunden. (Foto: Ford)

Über Amazon Echo können Onlineshopper heute bereits zu Hause sprachgesteuert einkaufen oder Informationen abfragen. Hinter dem Lautsprecher steckt eine künstliche Intelligenz namens Alexa. Deren Dienste sollen künftig auch Autofahrer nutzen können. Erstmals überhaupt zieht die Amazon-App ins Auto ein, wie Ford am Freitag mitteilte. Ford-Fahrer können damit am Steuer zum Beispiel Hörbücher hören, bei Amazon einkaufen oder lokale Ziele suchen und diese direkt ins Navigations-System übertragen. Auf Wunsch liest die App Wettervorhersagen vor, spielt Musik-Titel ab, prüft die aktuelle Nachrichtenlage oder notiert geplante Einkäufe auf einer Merkliste.

Zu den angebotenen Features zählt darüber hinaus die Steuerung von Smart Home-Funktionen. Zudem ließen sich von zu Hause aus mit einfachen Sprachbefehlen beispielsweise Fahrzeuge starten sowie ver- und entriegeln oder auch relevante Daten wie Kraftstoffvorrat oder der Batterieladezustand eines Elektroautos abrufen.

Anzeige

Alexa wird über die Applink-Funktionalität des Kommunikations- und Entertainmentsystems Ford Sync 3 eingebunden. Fahrer mit diesem System an Bord brauchen lediglich den Knopf zur Aktivierung der Spracherkennung zu drücken, dann „Alexa“ zu sagen und ihre Frage zu stellen beziehungsweise ihren Wunsch zu äußern. Derzeit laufen hierzu Beta-Tests mit Ford-Mitarbeitern.

Die erste Integrationsphase beginnt nach Ford-Angaben in den USA noch im Januar, die zweite voraussichtlich im Sommer. „Wir sind überzeugt, dass der Sprachsteuerung die Zukunft gehört, ganz besonders im Auto“, sagt Steve Rabuchin, der für Alexa verantwortliche Amazon-Manager. (cs)

Über Tim Meinken 120 Artikel
Digitalisierte Frohnatur, Glücklicher Ehemann und zweifacher Vater. Er arbeitet als Produktmanager Social Media / Online (DVZ und BlueRocket) zudem ist er als Autor in Hamburg tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen