Modellversuch für autonomen Frachter Yara Birkeland beginnt

yara, elektrisches Schiff, autonomes schiff, autonome schifffahrt
Foto: Yara

Die Entwicklung eines autonom fahrenden Containerfrachters in Norwegen geht einen entscheidenden Schritt voran. Das Modell der vom Düngemittelkonzern Yara und der Kongsberg-Gruppe entwickelten „Yara Birkeland“ wird ab dem 28. September in einem Becken der Forschungs- und Versuchsanstalt Sintef Ocean in Trondheim getestet. Die 6 m lange und 2,4 t schwere Nachbildung erscheint bereits im endgültigen Design. Ab Ende 2018 soll der 75 m lange unbemannte Frachter mit einer Kapazität für 100 bis 150 Teu Dünger zwischen den Häfen Larvik und Porsgrunn transportieren und rund 40.000 LKW-Fahrten ersetzen.

Zunächst ist noch eine kleine Crew an Bord. Ab 2019 beginnt dann schrittweise die automatische Steuerung des Fahrbetriebs und 2020 soll der komplett autonome Status erreicht sein. Die Überwachung der Fahrt und der technischen Funktionen übernehmen drei unterschiedliche Kontrollzentren. (jpn)

Anzeige

Anzeige
Über die DVZ Redaktion 259 Artikel
Internationale Fachzeitung für Logistik und Transport, Verkehrspolitik und -wirtschaft, Spedition, Lagerei, Umschlag, Industrie und Handel.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Dieses Jahr fahren in den Niederlanden die ersten Elektrofrachtschiffe • Blue Rocket
  2. Wilhelmsen und Kongsberg gründen erste Reederei für autonome Schiffe • Blue Rocket

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*