Platooning-Test in Japan

Daimler Fuso Platooning Platoon LKW Logistik japan
Foto: Fuso

Nach den USA und Europa lotet jetzt auch Japan die Möglichkeiten des LKW-Platoonings aus. Bis zum 1. Februar noch sind elektronisch miteinander gekoppelte LKW verschiedener Hersteller auf dem Shin-Tomei Expressway südwestlich von Tokio und dem Kita-Kano Expressway, nördlich der japanischen Hauptstadt, unterwegs. Der Platooning-Test wurde vom japanischen Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI) und dem Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus (MLIT) initiiert und ist Teil der Future Strategy 2017 der japanischen Regierung.

Diese Initiative verfolgt das Ziel, Innovationen wie das Internet der Dinge, Big Data und künstliche Intelligenz in sämtlichen Industrien anzuwenden. Im Nutzfahrzeug-Sektor soll Truck Platooning dazu beitragen, Kraftstoff zu sparen und CO2-Emissionen zu senken. Darüber hinaus soll Truck Platooning helfen, dass auch in Japan wesentliche Problem des Fahrermangels zu lösen.

Anzeige

Platooning-Test gemeinsam mit Daimler-Trucks und Fuso

Unter anderem beteiligt sich auch die Daimler-Trucks-Tochter Fuso an dem einwöchigen Test: Ein schwerer LKW vom Typ Fuso Super Great fährt elektronisch gekoppelt und im teilautomatisierten Modus in einem Platoon mit LKW weiterer japanischen Nutzfahrzeug-Hersteller. Für die digitale Koppelung des Fuso-LKW werden dabei die technischen Möglichkeiten der Konnektivität mit den bisherigen Erfahrungen auf dem Gebiet des automatisierten Fahrens miteinander verknüpft: WLAN-basierte Vehicle-to-Vehicle-Kommunikation (V2V) interagiert mit Fahrerassistenzsystemen, die auch in den Konzernmarken Mercedes-Benz und Freightliner zum Einsatz kommen. Hierzu zählen Abstandshalte-Assistent (CACC, Cooperative Adaptive Cruise Control), Spurhalte-Assistent (Lane Departure Assist) und Notbremsassistent (Active Brake Assist 4).

Wie in Europa und den USA spricht die Nutzfahrzeug-Branche auch in Japan beim Thema Platooning nicht nur über technische Aspekte, sondern auch über regulatorische Fragestellungen. Grundsätzlich gilt: Erst wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen sind, werden LKW im Platooning-Modus fahren können. (ben)

Anzeige
Über die DVZ Redaktion 205 Artikel
Internationale Fachzeitung für Logistik und Transport, Verkehrspolitik und -wirtschaft, Spedition, Lagerei, Umschlag, Industrie und Handel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen