Porsche kauft Softwarehaus PTV für 300 Mio. EUR

Porsche, PVT

PTV ist Schnittstelle zwischen Mobilität und Digitalisierung

„PTV ist in seinem Bereich Marktführer und hat zudem großes Potenzial“, sagte der für Investitionen zuständige Porsche-SE-Vorstand Philipp von Hagen am Mittwoch nach der Verkündung des Kaufs. Mit ihrer Software sei die PTV an der Schnittstelle zwischen Mobilität und Digitalisierung. Damit passe sie sehr gut in die Ausrichtung der Porsche SE. Die Holding sieht in der Optimierung von Personen- und Warenströmen ein erhebliches Wachstumspotenzial.

PTV-Chef Vincent Kobesen zeigte sich erfreut über den finanzkräftigen Investor, der bei der Erschließung neuer Märkte helfen werde. Das Managementteam werde das Geschäft weiter leiten. Das Unternehmen bleibe eigenständig.

Das international tätige Unternehmen kam zuletzt auf einen Jahresumsatz von 93 Mio. EUR. Der Gewinn ist hierbei nicht bekannt. Älteren Zahlen zufolge hatte PTV aber eine Verdienstspanne von 16 Prozent. Der Geschäftsjahresabschluss für 2016/17 wird in Kürze vorliegen. „Da werden wir erstmals in unserer Firmengeschichte die Umsatzmarke von 100 Mio. EUR knacken“, sagte Kobesen. Die Firma hat 700 Mitarbeiter, die Hälfte davon in der Zentrale in Karlsruhe.

Fürs Potenzil bezahlt

Anzeige

Mehr als 300 Mio. EUR für eine Firma mit nur rund 100 Mio. EUR Umsatz – ist das nicht etwas viel? Porsche-Vorstand von Hagen verneint das: „Der Kaufpreis beruht auf einer sehr fundierten Bewertung und ist absolut angemessen, die Firma wächst sehr schnell – das ist im Kaufpreis mit drin.“

Transporte in mehr als 1 Mio. Fahrzeugen werden nach Angaben des Unternehmens mit PTV-Software täglich disponiert. Etwa 2.500 Städte setzen die Produkte ein. Bei den Olympischen Spielen in London kam Verkehrssimulationssoftware von PTV zum Einsatz. Auch das Europäische Verkehrsmodell, das für die EU-Kommission im Projekt Trimode den gesamten Personen- und Güterverkehr in Europa abbildet, wird derzeit mit PTV-Software entwickelt. (cs/dpa)

Anzeige
Über die DVZ Redaktion 182 Artikel

Internationale Fachzeitung für Logistik und Transport, Verkehrspolitik und -wirtschaft, Spedition, Lagerei, Umschlag, Industrie und Handel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen