Robotik Start-up Magazino sammelt erneut Millionen ein

Roboter, Lagerroboter, Robotik, Logistik
Foto: Magazino

Das Münchener Robotik Start-up Magazino hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 20,1 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den neuen Investoren gehören der internationale Technologiekonzern Körber, Cellcom, Zalando, sowie Fiege Logistik. Mit der Kapitalerhöhung soll vor allem der Vertrieb im In- und Ausland ausgebaut und die Entwicklung der Roboter vorangetrieben werden.

Magazino, 2017 mit dem Innovations-LEO ausgezeichnet wurde, entwickelt und produziert wahrnehmungsgesteuerte, mobile Roboter, die das Greifen und Transportieren von Stückgütern in der Intralogistik automatisieren. Mit der angebotenen Lösung ist der stückgenaue Zugriff auf einzelne Artikel möglich. Mit ihren Beteiligungen an dem 2014 gegründeten Start-up sichern sich die Investoren Zugang zu dieser Technologie. Dazu zählt insbesondere die Softwaresuite Acros (Advanced Cooperative Robot Operation System), welche das „Gehirn“ der Roboter bildet. Diese Softwaresuite dient dazu, nicht-deterministische, also wahrnehmungsgesteuerte, Roboter in für Menschen gemachte Umgebungen agieren zu lassen.

Anzeige

 

Magazino setzt Toru bereits mehrfach ein

Das Portfolio von Magazino umfasst verschiedene Roboter-Systeme, die objektspezifisch zum Einsatz kommen. Die zentrale Entwicklung ist der Kommissionier-Roboter Toru: Konnten bisher meist nur ganze Ladungsträger wie Paletten oder Kisten automatisiert geholt werden, ermöglicht Toru das Handling von einzelnen Objekten. Mit 3D-Kameras, sowie zahlreiche Sensoren, lokalisieren die Lagerroboter die Objekte. Sie identifizieren diese, greifen und transportieren die Güter an ihren Bestimmungsort. Damit wird das Kommissionier-Verfahren „Pick-by-Robot“ erstmals möglich. Der intelligente Roboter arbeitet parallel zum Menschen und bringt benötigte Teile zum richtigen Zeitpunkt direkt bis zur Werkbank oder Versandstation.

Fiege Logistik gehört nicht nur zu den Teilhabern, sondern auch zu den Kunden. Jens Fiege, Vorstand des Familienunternehmens, sagt: „Wir werden unsere nun schon zwei Jahre andauernde Partnerschaft mit Magazino weiter vertiefen und freuen uns, nun einen noch größeren Beitrag zur gemeinsamen Weiterentwicklung der Robotik in der Logistik leisten zu können. Wir sind davon überzeugt, dass diese Technologie die Zukunft der Logistik maßgeblich prägen wird.“ In einem Distributionszentrum unterstützen mehrere der intelligenten Roboter die Mitarbeiter beim Kommissionieren von online bestellten Schuhen. Für einen breit angelegten Roll-Out sind 30 weitere Roboter bei Magazino bereits bestellt.

Anzeige
Anzeige

Über Tim Meinken 288 Artikel
Digitalisierte Frohnatur, Glücklicher Ehemann und zweifacher Vater. Er arbeitet als Produktmanager Social Media / Online (DVZ und BlueRocket) zudem ist er als Autor in Hamburg tätig. Hier können Sie Kontakt zu mir aufnehmen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*