VW will mit der Hamburger Hochbahn Elektro-Shuttle erproben

Volkswagen, VW, Sedric
Grafik: Volkswagen

Im kommenden Jahr will VW gemeinsam mit dem Hamburger Hochbahn das Konzept von einem Elektro-Shuttle in der Hansestadt testen. Die Nutzer sollen einfach über eine App ihren Standort eingeben können und werden dann abgeholt. Dabei bedient das Mobilitätskonzept bis zu sechs Personen, die in die selbe Richtung unterwegs sind.

Der Elektro-Shuttle soll Hochbahn-Netz ergänzen

Die benötigten Fahrzeuge werden dafür komplett neu entwickelt – könnten aber auf dem Sedric von VW basieren. Sollte das Konzept den Test bestehen, planen die Kooperationspartner mit bis zu 200 Elektro-Shuttlen das S-Bahnnetz der Hamburger Hochbahn innerhalb der Plattform Switchh zu ergänzen. Bisher hatte VW sich bereits in Ruanda mit einem komplett integrierten Mobilitätsansatz engagiert.

Anzeige

„Der Shuttle-on-demand» verbindet die Flexibilität eines Privatwagens mit der Umweltfreundlichkeit des öffentlichen Nahverkehrs“, sagte Robert Henrich aus der Chefetage von MOIA von VW. Die vor einem halben Jahr gegründete VW-Tochter finanziert das neue Projekt im Rahmen der strategischen Partnerschaft, die Hamburg und der VW-Konzern im August des vergangenen Jahres vereinbart hatten.

Anzeige
Über Tim Meinken 197 Artikel

Digitalisierte Frohnatur, Glücklicher Ehemann und zweifacher Vater. Er arbeitet als Produktmanager Social Media / Online (DVZ und BlueRocket) zudem ist er als Autor in Hamburg tätig.
Hier können Sie Kontakt zu mir aufnehmen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen