Amazon steigt noch größer in die Luftfracht ein

Eigenes Branding Prime Air (Foto: Amazon)
Eigenes Branding Prime Air (Foto: Amazon)

Amazon Air vergrößert die Flotte weiter. Wie die Charterflug- und Leasinggesellschaft Atlas Air bekannt gab, wird die Frachtfluggesellschaft des US-amerikanischen Online-Händlers noch im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres fünf Frachter des Typs B737-800 in Betrieb nehmen. Die Flugzeuge werden dann von Southern Air betrieben, einem Tochterunternehmen von Atlas Air. Amazon wird die Maschinen von Atlas Air leasen; Southern Air wird im Rahmen eines sogenannten CMI-Vertrags (Crew, Maintenance and Insurance) Piloten, Wartung und Versicherungen für den Betrieb der Frachter stellen. Des Weiteren habe Amazon Air bis zum 31. Mai 2021 die Option auf 15 weitere Frachter derselben Baureihe, so Atlas Air. Ein weiterer Schritt, dass Amazon sich auf den Aufbau eigener Zustelldienste konzentriert.

Amazon Air könnte weiter zukaufen

Atlas Air gab zudem in einer Ad-hoc-Mitteilung an die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC bekannt, dass Amazon die Option eingeräumt worden sei, 39,99 Prozent der Stammaktien zu erwerben. Atlas Air steht bislang im Alleineigentum der Atlas Air Worldwide Holdings. In einem früheren Vertrag war Amazon bereits die Option eingeräumt worden, einen Anteil in Höhe von 30 Prozent zu erwerben.

Amazon Air wird durch diesen Deal die Flotte perspektivisch auf bis zu 70 Frachter ausbauen können. Bislang operiert die virtuelle Frachtfluggesellschaft  des Online-Händlers ausschließlich mit umgebauten B767-Frachtern. Die Hinwendung zu den kleineren B737 ist ein Novum. Sollte Amazon die Option auf den eingeräumten Anteil von 39,99 Prozent an Atlas Air wahrnehmen, wäre dies die zweite Option auf Einstieg in eine Fluggesellschaft. Bereits Ende vergangenen Jahres hatte die Air Transport Service Group (ATSG) Amazon angeboten, über einen Zeitraum von fünf Jahren einen Unternehmensanteil von 19,9 Prozent zu erwerben. (ol)

Über die DVZ Redaktion 317 Artikel
Internationale Fachzeitung für Logistik und Transport, Verkehrspolitik und -wirtschaft, Spedition, Lagerei, Umschlag, Industrie und Handel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*