DFDS testet Volvos autonomes Fahrzeug Vera

Das elektrisch angetriebene Fahrzeug namens Vera kommt ohne Kabine aus. Die Sattelzugmaschine kann völlig eigenständig auf abgeschlossenen Geländen fahren – lediglich von einer Leitzentrale aus gesteuert und überwacht. (Foto: Volvo Trucks)

Das dänische Fähr- und Logistikunternehmen DFDS wird eine autonome Transportlösung erproben. Die elektrisch angetriebenen Fahrzeuge mit dem Namen Vera kommen von Volvo Trucks. Der Hersteller hatte sie bereits 2018 präsentiert. Bei DFDS seien sie nun Teil einer integrierten Lösung für den Gütertransport von einem Logistikzentrum zu einem Hafenterminal in Göteborg (Schweden), teilt der LKW-Hersteller mit.

Die vernetzten Fahrzeuge eignen sich für wiederholende Transportaufgaben mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h auf Werks-, Logistik- und Hafenarealen. Vera ist für den Transport großer Gütermengen über kurze Strecken ausgelegt. „Wir haben jetzt die Gelegenheit, Vera in einem idealen Umfeld im Praxiseinsatz zu testen und ihr Potenzial für vergleichbare Einsatzbereiche weiterzuentwickeln“, sagt Mikael Karlsson, der den Bereich autonome Lösungen bei Volvo Trucks leitet. Die Zusammenarbeit mit DFDS ist laut Hersteller ein erster Schritt zum Einsatz auf festgelegten öffentlichen Straßen in einem Industriegebiet.

Das autonome System wird von einem für den Transport verantwortlichen Bediener in einem Kontrollturm überwacht. Die Anpassungen der Infrastruktur sind Bestandteil der Umsetzung des vollständigen Transportsystems. Dazu gehören auch automatische Tore an den Terminals. Die Initiative wird von der schwedischen Behörde für Forschung und   Entwicklung (Vinnova), der schwedischen Verkehrsbehörde und der schwedischen Energiebehörde im Rahmen des Strategieprogramms FFI zur Forschung und Entwicklung im Fahrzeugbereich unterstützt. (cs)

Über die DVZ Redaktion 335 Artikel
Internationale Fachzeitung für Logistik und Transport, Verkehrspolitik und -wirtschaft, Spedition, Lagerei, Umschlag, Industrie und Handel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*