Flexport: Neue Funktionen für individuelle Supply-Chain

Veröffentlicht von

Insbesondere in Krisenzeiten ist die Transparenz von Lieferketten von zentraler Bedeutung. Mit neuen Funktionen will die digitale Spedition Flexport nun die Optimierung von individuellen Lieferketten vorantreiben.

Das Speditionsunternehmen Flexport hat seine digitale Plattform mit neuen Personalisierungsfunktionen ausgestattet. Diese sollen es Unternehmen ermöglichen, fundierte Supply-Chain-Entscheidungen auf Basis der eigenen Lieferkette zu treffen.
Die erst vor weniger als einem Jahr veröffentlichte 2.0-Version der Flexport Plattform bildet Lieferketten in Echtzeit ab und soll damit für mehr Transparenz, Kontrolle und Nachhaltigkeit sorgen. Zu den neuen Funktionen gehören die Zusammenstellung eines individuellen Dashboards zur Optimierung der Arbeitsablaufverwaltung sowie Module mit aktuellen Brancheninformationen und Covid-19-Updates. Auch Rechner für Kohlenstoffemissionen und Zollrückvergütungen sowie eine verbesserte Nutzung für mobile Endgeräte sind in den erweiterten Funktionalitäten enthalten. Ziel sei es, den globalen Handel einfach und transparent zu gestalten. (ab)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.