Gebrüder Weiss transportiert Equipment für simulierte Marsmission

Veröffentlicht von

Als offizieller Logistikpartner des Österreichischen Weltraum Forums (ÖWF) transportiert das Logistikunternehmen Gebrüder Weiss die Missionsausrüstung sowie 16 internationale Wissenschaftsexperimente zum Testgelände der simulierten astronautischen Marsmission „Amadee-20“ in Israel. Nachdem der erste Termin vergangenen Jahres wegen der Corona-Pandemie verschoben werden musste, sind nun die Vorbereitungen für den Transport in die Negev-Wüste gestartet. Die internationale Mars-Analog-Mission wird vom 4. bis 31. Oktober vom ÖWF geleitet.

Die Organisation des Transports wird von Nachwuchskräften von Gebrüder Weiss übernommen. Vier Auszubildende des Unternehmens arrangieren unter Anleitung alle logistischen Aufgaben, die Zollabwicklung sowie den Transport der Missionsausrüstung. Unter dem Hashtag #marsmonday geben sie in den sozialen Medien regelmäßig persönliche Einblicke in das Projekt. Die Ausrüstung der Mission füllt zwei Seefrachtcontainer, die von Innsbruck aus bis zum Missiongelände transportiert werden. (ab/ben)

Foto: Gebrüder Weiss /Sams

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.