Maritime Einkaufsplattform Closelink kooperiert mit Zeaborn

Zeaborne wickelt den Einkauf aller Motorenöle, Schmierstoffe und Fette für seine Flotte über Closelink ab. (Foto: Istock)

Die Reederei-Gruppe Zeaborn Ship Management wickelt künftig ihren Einkauf von maritimen Schmierstoffen über die digitale Plattform des maritimen Start-ups Closelink ab. „Die Digitalisierung hilft uns und der gesamten Branche, interne Prozesse effizienter zu machen. Dies hat für uns und unsere Kunden oberste Priorität“, sagt Sven Henze, Senior Vice President Procurement bei Zeaborn. Die Abwicklung der Schmierstoff-Einkäufe über Closelink würde die Betriebskosten senken und für Transparenz sowie Versorgungssicherheit sorgen. 

Über die digitale Plattform kann Zeaborn aktuelle Preisszenarien vergleichen, die Verfügbarkeiten bei Lieferanten im Rahmen der eigenen Verträge anfragen, Bestellungen auslösen und Statistiken einsehen.

Bis zu 30 Prozent Kosten einsparen

Laut Closelink sind maritime Schmierstoffe nach dem Treibstoff der größte Kostenblock unter den Verbrauchsgütern. Ein durchschnittlicher 2.800 Teu Containerfrachter verbrauche pro Jahr mehr als 60 t Motoröl sowie bis zu 20 weitere Schmiermittel im Wert von über 100.000 USD zum Betrieb von Hilfsmotoren, Bordmaschinen oder Pumpen.

Durch die zentrale Verwaltung und Bündelung der Einkäufe über die Plattform ließen sich nach Angaben des Hamburger Start-ups in Einzelfällen bis zu 30 Prozent der eigentlichen Kosten einsparen. Sollten Vertragslieferanten in kleinen Häfen nicht lieferfähig sein, bietet Closelink auch einen digitalen Spotmarkt für den Einkauf bei lokalen Lieferanten an.

Derzeit hätten sich mehr als 70 Hersteller, Distributoren und Händler mit ihren Produkten und Dienstleistungen auf der Einkaufsplattform registriert. Demnach sei Closelink die weltweit größte, unabhängige Einkaufsplattform  für maritime Schmierstoffe. Die letzte Finanzierungsrunde im Mai 2019 hat dem Start-up insgesamt eine Million Euro an frischem Kapital eingebracht. Zu den namenhaften Investoren und Unterstützern zählen Ricardo-Mitgründer Stefan Wiskemann, Next Logistics Accelerator und TecPier. (ds)

Über die DVZ Redaktion 340 Artikel
Internationale Fachzeitung für Logistik und Transport, Verkehrspolitik und -wirtschaft, Spedition, Lagerei, Umschlag, Industrie und Handel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*