Samskip will Null-Emissions-Schiffe aufs Wasser bringen

Das Projekt Seashuttle hat sich zum Ziel gesetzt, zwei emissionsfreie Containerschiffe zu entwickeln. (Foto: Samskip)
Das Projekt Seashuttle hat sich zum Ziel gesetzt, zwei emissionsfreie Containerschiffe zu entwickeln. (Foto: Samskip)

Samskip will dabei helfen, den norwegischen Kurzstreckenseeverkehr emissionsfrei zu machen. Der Multimodal-Anbieter übernimmt dazu die Führung in dem Projekt Seashuttle, das es sich zum Ziel gesetzt hat, emissionsfreie Schiffe im Shortsea-Verkehr einzusetzen. Diese sollen zwischen Polen, der schwedischen Westküste und dem Oslo Fjord verkehren – und das auch noch autonom und gewinnbringend. Angetrieben werden sollen die beiden geplanten Containerschiffe von Brennstoffzellen. Wann sie aufs Wasser kommen, teilt Samskip nicht mit.

Seashuttle hat gerade von der norwegischen Regierung eine Förderung über 6 Mio. EUR erhalten. Die Initiative ist wiederum in das 100-Mio.- EUR-Projekt „Pilot-E“ eingebettet, dessen Ziel es ist, ganze Wirtschaftsbereiche klimaneutral zu gestalten. Das Besondere an Seashuttle sei, dass nicht nur neue Technologien eingesetzt würden, sondern diese kostenseitig auch mit bestehenden mithalten sollen, so Are Grathen, Geschäftsführer von Samskip in Norwegen. (sr)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*