„TMS erweitern die Dienstleistung von Logistikunternehmen“

Stefan Dedrie, Managing Partner und Commercial Director bei Navitrans, über die Gründe des TMS-Anbieters für den Markteinstieg in Deutschland und das künftige Potenzial von Transportmanagementsystemen.

Warum haben Sie sich entschlossen, eine deutsche Tochtergesellschaft zu gründen und so den Markt zu erschließen?

Stefan Dedrie: Navitrans glaubt fest an einen internationalen Ansatz mit lokaler Präsenz und Service. Deutschland war der nächste logische Schritt in unserem Wachstums- und Expansionsplan.

Wie unterscheidet sich der deutsche Markt von anderen europäischen Märkten?

Der deutsche Markt ist sehr vielfältig. Auf der einen Seite gibt es viele national, sogar regional operierende Transportunternehmen, auf der anderen Seite gibt es große Unternehmen, die europaweit tätig sind.

Wie hoch veranschlagen Sie das Marktpotenzial in Deutschland?

Die deutsche Wirtschaft gilt als Motor der europäischen Wirtschaft. Damit ist Deutschland auch der größte europäische Logistikmarkt. Ohne Zahlen nennen zu müssen, schätze ich, dass das alles sagt.

Ist das Thema TMS gerade im speditionellen Mittelstand in Deutschland schon ausreichend verwurzelt?

Bei unserer Markterkundung haben wir festgestellt, dass deutsche Logistikunternehmen größtenteils automatisiert sind, so dass man sagen kann, dass TMS-Lösungen gängige Praxis sind. Dennoch arbeiten viele immer noch mit alten Lösungen. Dies war für die Vergangenheit in Ordnung, könnte heute funktionieren, wird aber in Zukunft definitiv nicht mehr den Kundenanforderungen entsprechen. Wir sind überzeugt, dass viele deutsche Logistikunternehmen dies erkannt haben und bereit sind, heute zu investieren, um für die Zukunft von morgen gerüstet zu sein.

Welche Themen sind aus Ihrer Sicht für Transport- und Logistikdienstleister besonders relevant? Wie können moderne TMS helfen, diese Herausforderungen zu bewältigen?

TMS-Lösungen haben die Phase der Wareneingabe und des Versands hinter sich gelassen. TMS erweitern heute die Dienstleistung von Logistikunternehmen. Heute geht es darum, wie ich meinem Kunden und dem Kunden meines Kunden den besten Service bieten kann. Und so kommen wir zu dem Punkt, an dem es um den Austausch von Informationen, Integration, Berichte sowie um die Automatisierung von Routineaufgaben geht, sprich um die Interaktion und die Flexibilität für Kundenanforderungen. Um dies zu erreichen, bedarf es einer modernen und sich weiterentwickelnden IT-Lösung.

Zur TMS-Datenbank

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*