Evertracker führt Feature zur Treibhausgas-Ermittlung ein

Veröffentlicht von

Anfang des Jahres hat das Start-up Evertracker eine neue Funktion eingeführt, die es Kunden ermöglicht, den CO2-Ausstoß ihrer Lieferkette nachzuvollziehen. Mit den von Kunden und Logistikdienstleistern übermittelten Daten zu dem Transportmittel, der zurückgelegten Strecke und dem aktuellen Stand der Güter soll sich für jedes einzelne Transportgut errechnen lassen, wie viele Treibhausgase auf dessen Transportweg emittiert wurden. Zusätzlich bietet das Softwareunternehmen in Zusammenarbeit mit einer internationalen Bank Zertifikate zur CO2-Kompensation an. Auf langer Sicht erhofft sich Evertracker, dass durch die steigende Nutzung des Tools die Emissionen sinken. (ds/mm)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.