Maersk Growth investiert in Logistik-Start-up Torch

Veröffentlicht von

Unter der Leitung von Maersk Growth, dem Venture-Capital-Arm der dänischen Containerreederei Maersk, hat das US-amerikanische Start-up Torch eine Finanzierungsrunde in Höhe von 3,5 Millionen Euro abgeschlossen. Das Jungunternehmen entwickelt für den US-Markt eine Plattform, die sich auf die Vermittlung von Transportaufträgen auf kürzeren Distanzen von unter 550 Meilen konzentriert. Ziel ist es, die Abläufe in diesem fragmentierten Markt mithilfe einer speziellen Datenbasis zu vereinheitlichen.

Die Corona-Pandemie habe die ohnehin schon wachsende Nachfrage nach zuverlässigen Kurzstreckenkapazitäten weiter beschleunigt und die Grenzen der Supply-Chain-Netzwerke erweitert, sagt Torch-CEO und -Gründer Abtin Hamidi. Mit dem neu gewonnenen Kapital will das Start-up unter anderem Netzwerk und Analysefähigkeiten verbessern. Weitere Investoren der ersten Finanzierungsrunde sind Schematic Ventures, Bluestein Ventures, Anorak Ventures, Supply Chain Ventures und SaaS Ventures.

Bereits 2019 investierte der dänische Maersk-Konzern unter anderem in das Speditions-Start-up Forto (ehemals Freighthub), das eine digitale Logistikplattform für das Lieferkettenmanagement entwickelt. (ab/ben)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.