Miriam Luza wird Head of People and Culture bei Carrypicker

Veröffentlicht von

Das KI-Logistik-Unternehmen Carrypicker hat einen weiteren Neuzugang vorgestellt. Miriam Luza ist als Head of People and Culture künftig für den HR-Bereich des Start-ups verantwortlich. „Die Zeichen stehen klar auf Wachstum, aber auch auf Nachhaltigkeit und Employer Branding im Sinne wegweisender neuer Geschäftsmodelle, die die besten Talente der Branche binden. Meine Mission bei Carrypicker ist es, eine offene, wertschätzende und motivierende Arbeitsumgebung zu schaffen, welche diese Talente nicht nur anzieht, sondern auch langfristig an Carrypicker bindet“, erklärt die studierte Wirtschaftspsychologin und HR-Managerin ihren neuen Aufgabenbereich.

Luza leitete zuletzt drei Jahre lang den Bereich HR bei der Softship GmbH (Wise Tech Global Group), wo sie die Personalentwicklung und -gewinnung sowie die Neugestaltung und den Aufbau der Unternehmenskultur und der internationalen Prozesse verantwortete. Zuvor war sie unter anderem bei der Werbeagentur Jung von Matt und der Kommunikationsagentur Achtung! tätig gewesen.

Das Hamburger  Unternehmen  Carrypicker setzt  Methoden aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz ein, um die Logistikunternehmen effizienter, wirtschaftlicher und zukunftsfähig zu machen. Die KI-Engine von Carrypicker unterstützt die Kunden dabei, die Auslastung ihrer LKWs durch intelligente Bündelung von Teilladungen zu erhöhen und gleichzeitig messbare Effekte beim Klimaschutz zu generieren. Das Team des Hamburger Unternehmens besteht aus Informatikern, Logistikexperten, Mathematikern und Datenforschern. (fw)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.