Nachwuchsspediteur 2021: Spanischer Finalist vertritt Europa

Veröffentlicht von

Glauc Fornes Gil, General Manager bei der Spedition A. Hartrodt España mit Sitz in Barcelona, ist der europäische Regionalsieger im Vorentscheid des internationalen Fiata-Wettbewerbs der Nachwuchsspediteure 2021. Der 31-Jährige setzte sich Anfang August gegen seine europäischen Mitbewerber durch. 

Jetzt hofft der spanische Nachwuchsspediteur, im Herbst in London auch auf internationaler Ebene den „Young International Freight Forwarder of the Year Award“ (YIFFYA) zu gewinnen. Dort tritt er gegen die jeweiligen Regionalsieger aus Asien/Pazifik, Amerika sowie Afrika/Mittlerer Osten an. Angefangen hat er mit 16 Jahren als Lagerist.

Ebenfalls für den Europaentscheid qualifiziert hatte sich Maximilian Drüschler von der Spedition Friedrich Zufall, der am 10. Juni 2021 zum „Young Freight Forwarder Germany 2021“ ernannt wurde, wie die DVZ berichtete. Informationen zur Bewerbungsphase für 2022 finden Sie hier. (ab/sr)

Foto: A. Hartrodt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.